MCOE

Können Sie es sich leisten, sich nicht blicken zu lassen?

Events

Vergangenes Event

Clubabend Clubabend: Die Zukunft von Marketing und Innovation

Ort: WeExelerate Startup Hub, Praterstraße 1, 1020 Wien
Vortragender: Prof. Dr. Johann Füller, FH-Prof. Ing. Mag. Dr. Peter Granig, Mag. Mario Stadler

Am Montagabend lud der Marketing Club Österreich und das Institut für Innovation zu einem Clubabend rund um die Themen Fortschritt und Wandel ins neue weXelerate Startup Hub Wien.

Wie hoch ist die Innovationsbereitschaft der Unternehmen hierzulande wirklich? Und wie gehen Marketers mit den herausfordernden Situationen dieser Zeit um? Den Mitgliedern und Gästen des Marketing Club Österreich wurden beim vergangenen Clubabend genauso wissenschaftliche Ansätze wie praktische Erfahrungsberichte geboten. Bei den Impulsvorträgen und der anschließenden Podiumsdiskussion sprachen Prof. Dr. Johann Füller (Hyve München), FH-Prof. Ing. Mag. Dr. Peter Granig (Rektor FH Kärnten, wissenschaftlicher Leiter Innovationskongress Villach) sowie Mag. Mario Stadler (Marketing-Communications-Leiter der Erste Bank). Die Moderation übernahm Mag. Martin Maitz. 
 
Mitarbeiter motivieren und fördern
Wie ein Unternehmen seine Mitarbeiter für Innovationsprozesse begeistern kann? Dazu gab FH-Prof. Ing. Mag. Dr. Peter Granig wertvollen Input: Es brauche firmenintern unbedingt entsprechende Rahmenbedingungen wie ausreichende Ressourcen und eine geeignete, ideenfördernde Location wie beispielsweise ein Start-up-Hub. Außerdem sei eine Fehlerkultur wichtig, denn auch das Scheitern müsse erlaubt sein. Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren zähle auch das Durchhaltevermögen auf allen Ebenen.
 
Die Macht der menschlichen Kreativität
Prof. Dr. Johann Füller widmete sich unter anderem dem Thema der Virtual Reality und erläuterte wie Roboter jetzt und in der Zukunft das Leben der Menschen unterstützen können. Dabei war er der Überzeugung, dass trotz all den Entwicklungen im Bereich künstlicher Intelligenz die menschliche Kreativität niemals ersetzt werden könne. Die einen sehen die Digitalisierung als Bedrohung, die anderen als Chance. Mag. Mario Stadler erklärte, dass Jammern und Beschweren nichts helfe, jedes Unternehmen müsse die Zügel selbst in die Hand nehmen. Marketers seien in Zeiten wie diesen extrem gefordert. Von jedem werde ein großes technisches Verständnis und Know-how verlangt. Der Job unterläge einem lebenslangen Lernprozess.
 
Rookie of the Year der Werbe Akademie Wien
Auch der nächsten Generation wurde an diesem Abend eine Bühne geboten. So wurden die Studentinnen der Werbe Akademie Wien Julia Kemetner für ihr Kamptaler Bio-Weingut-Projekt und Gudrun Wenninger-Weinzierl für eine innovative Pharma-Idee mit einer Urkunde ausgezeichnet und zu den Rookies of the Year ernannt. Die Werbe Akademie ist bereits seit mehreren Jahren Kooperationspartner des Marketing Club Österreich mit dem Ziel Marketing-Nachwuchs erfolgreich zu fördern.
 
Mitglieder und Gäste im weXelerate Startup Hub Wien
Der Clubabend „Die Zukunft von Marketing und Innovation“ fand auf Initiative des Marketing Club Österreich und des Institut für Innovation, in Kooperation mit INNOX, Innovation Club Wien, der Initiative für intelligente Innovation (I3), dem Innovationskongress sowie weXelerate statt. Das neue riesige Startup Hub in Wien bot als Location den passenden Rahmen. An diesem innovativen Abend wagten sich unter anderem Melanie Bukowski (Lotterien), Veronika Haider (GfK Austria), Georg Kalandra (Drei), Stefanie Massak-Bachbauer (Bank Austria), Manfred Moormann (Telekom Austria) sowie Edith Predorf (WKO Außenwirtschaft) in die neue Business und Start-up Hochburg am Donaukanal.
 

Über die Autorin

Bettina Almeida

Bettina Almeida ist Inhaberin der Agentur simpli communication. Die Akademische Werbeexpertin ist Vorstandsmitglied des MCÖ und unterstützt den Club in Sachen Werbung und PR. Sie ist eine unkomplizierte Querdenkerin und freut sich immer über ideenreiche, persönliche Gespräche.