MCOE

Können Sie es sich leisten, sich nicht blicken zu lassen?

Events

Vergangenes Event

Clubabend Saisonauftakt: Marketing made in Austria

Ort: UniCreditCenter Am Kaiserwasser, Eiswerkstraße 20, 1220 Wien
Vortragender: Mag. Walter Schönthaler und Prof. Peter Gruber

Der Marketing Club Österreich startete mit erfolgreichen Projekten und lustig absurden Geschichten in die neue Clubsaison 2017/2018.

Am vergangenen Montagabend lud der Marketing Club Österreich gemeinsam mit der Bank Austria ins sommerliche UniCreditCenter Am Kaiserwasser um den Start in die neue Clubsaison zu feiern. Einer humorvollen, satirischen Lesung folgte eine Ehrung der besten Wiener Finalisten-Projekte, die aus dem Staatspreis Marketing 2017 hervorgegangen sind.
 
„Geht´s noch billiger?"
Das Leben einer Cent-Münze ist ganz schön abwechslungsreich. Was alles passieren kann, berichten die 20-Cent-Münze „Senior-Münz“ und die Ein-Cent-Münze „Junior Münz“ im Buch „Geht´s noch billiger?“ von Walter Schönthaler, der als Geschäftsführer und Marketingexperte jahrzehntelang in Top-Positionen von bekannten Markenartikelunternehmen gearbeitet hat. Schönthaler schreibt in seinem satirischen Wirtschafts-Kriminalroman über diverse Absurditäten in der Wirtschaft: unter anderem über die sinkende Bedeutung des Bargelds, dem Lebensmitteldiskont, der Spekulation mit Agrarrohstoffen, dem Ausufern der Finanzwirtschaft und den Folgen für die Lebensmittelhersteller und Konsumenten. „Die Inhalte dieses Buches mögen eine Übertreibung sein, aber es steckt leider auch viel Wahrheit drin“, präsentiert Schönthaler sein Werk auf der Bühne. Gelesen wurden die besonders amüsanten Stellen vom charismatischen Schauspieler und Regisseur Prof. Peter Gruber.
 
Ehrung der regionalen Finalisten des Staatspreis Marketing 2017
Im Anschluss wurden die Wiener Finalisten des Staatspreis Marketing 2017 nochmals auf die Bühne gebeten und mit einer Urkunde geehrt. Überreicht wurden Sie durch Mag. Dr. Margreth Liebe-Kreutzner vom Wirtschaftsministerium, Mag. Georg Wiedenhofer, Präsident MCÖ und Mag.(FH) Niko Pabst, Vorstandsmitglied MCÖ. „Der nächste Staatspreis Marketing Österreich findet 2019 statt. Wir möchten alle österreichischen Unternehmen einladen, es zu wagen einzureichen. Setzen Sie ein Zeichen in Österreich und seien Sie stolz auf Ihre Leistungen,“ motivierte Liebe-Kreutzner zur Teilnahme beim nächsten Staatspreis.
 
Die Projekte und stolzen Wiener Finalisten:

  • Delikatessa Lebensmittel-Handels- und Erzeugungs-GesmbH/Demner, Merlicek & Bergmann Werbegesellschaft mbH: Da komm´ich her!® Ein Marketing-Konzept, das den Umsatz von österreichischem Obst und Gemüse verfünffacht.
  • Kelly Ges.m.b.H./WIRZ Werbeagentur GmbH: Soletti Kampagne – gib deinem Schatz einen Schmatz
  • MA 48 für Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark/UNIQUE Werbeagentur: MA 48 – „48er-Tandler“
  • ÖAMTC – in Koop. mit FIA (Fédération Internationale de l’Automobile)/eventplan gmbh in Kooperation mit pi-five Dialogfeld GmbH: Kreation gebündelter Event-Marketingmaßnahmen für ÖAMTC und FIA
  • Tante Fanny Frischteig GmbH/PKP BBDO Werbeagentur GmbH: Die Initiative "Kochen mit Köpfchen"
  • Toshiba Medical Systems Ges.m.b.H./studiozwei – Agentur für Kommunikationsdesign
(studiozwei e.U.): Technik braucht Menschen – Toshiba Medical
 
Netzwerken am Kaiserwasser
Unter den Mitgliedern und Gästen im sommerlichen Ambiente des UniCreditCenter Am Kaiserwasser waren auch: Maria Bauernfried (Kelly GmbH), Harald Fleischer (ÖAMTC), Sonja Gindl (Tante Fanny Frischteig GmbH), Wolfgang Hölzlsauer (GfK Austria GmbH) sowie Edith Predorf (WKO Außenwirtschaft).
 

Über die Autorin

Bettina Almeida

Bettina Almeida ist Inhaberin der Agentur simpli communication. Die Akademische Werbeexpertin ist Vorstandsmitglied des MCÖ und unterstützt den Club in Sachen Werbung und PR. Sie ist eine unkomplizierte Querdenkerin und freut sich immer über ideenreiche, persönliche Gespräche.